X
Tag
  • No List Available

    Marry me !

    Der Heiratsantrag erlebt seit einiger Zeit eine wahrliche Renaissance und ist wieder „en vogue“. Entsprechend ist die Nachfrage nach Verlobungs- und Antragsringen sprunghaft angestiegen. Der Klassiker ist dabei immer noch der echt goldene Solitärring mit einem funkelnden Diamanten im Brillantschliff. Aber woher kommt eigentlich der Brauch seiner Angebeteten einen Diamantring zu überreichen?

    Der erste Verlobungsring mit Diamanten

    Im Jahr 1477, verlobte sich der Erzherzog Maximilian von Österreich mit Maria von Burgund. Der Verlobungsring, den Maximilian seiner Maria schenkte, war mit kleinen Diamantstücken in der Form eines „M“s besetzt. Dadurch entwickelte sich von damals an die Tradition des Diamant-Verlobungsrings.

    Der erste Diamant-Verlobungsring erhielt Maria von Burgund vom Erzherzog Maximilian von Österreich im Jahr 1477 Quelle: Hemmahoshilde

    Verlobungsringe im Wandel der Zeit 

    Später dann, während des Viktorianischen Zeitalters, wurden Verlobungsringe in verschiedenen Designs mit Diamanten, und anderen Edelsteinen aus verschiedenen Edelmetallen gefertigt. Zu der Zeit waren „Posy Ringe“ die beliebteste Form für Verlobungsringe, sie zierte oft ein Blumendesign. Auch in der Edwardianischen Zeit blieb die Kombination von Diamanten mit anderen edlen Ornamenten Tradition, aber die Liebe zum Detail und die Präzision der Handwerkskunst entwickelten sich enorm.

    Quelle: Hemmahoshilde

    Diamonds are forever

    Doch wie kommt es, dass der Diamant-Verlobungsring sich so erfolgreich etablieren konnte? Der Hauptgrund ist eine geniale Werbekampagne in den 1930er Jahren. Die berühmte Firma De Beers, die ein großer Diamantminenbesitzer war, fand bei Grabungen in Afrika eine große Menge von bisher unentdeckten Diamanten. Schlagartig war eine riesige Menge der edlen Steine verfügbar und das bedrohte natürlich die Exklusivität der Diamanten. In der Folge waren die Umsätze rückläufig. De Beers musste sich also etwas überlegen, um die Einstellung der Menschen zu ändern.

    Eine groß angelegte Werbeaktion wurde daraufhin gestartet und hat dafür gesorgt, dass Diamanten von der breiten Masse mit ewiger Liebe und ewigem Glück assoziiert wurden. Der Diamant-Verlobungsring wurde schnell der absolute Liebesbeweis und entwickelte sich zu dem traditionellen Geschenk an die geliebte Partnerin. Die Kampagne war äußerst erfolgreich: in nur drei Jahren stieg die Nachfrage nach Diamanten um sagenhafte 50%.  

    „Diamonds are forever“. Dieser Slogan trat erstmals in einer weiteren Werbekampagne von de Beers im Jahr 1947 auf, und verstärkte die Diamantverkäufe nochmals.

    Penina Jewels Diamant Kollektion

    Wir von Penina Jewels haben für sie die passenden Verlobungs- und Antragsring Klassiker in 585 Gelb- und Weißgold in verschiedenen Steingrößen und Fassungsarten. Passend dazu erhalten sie bei uns selbstverständlich auch Ohrstecker und Halsketten. Diese werden sehr gerne zur Hochzeit, als Morgengabe, oder bei der Geburt des Nachwuchses verschenkt. Sie passen perfekt zum Verlobungsring und sind so klassisch und zeitlos, dass sie ein Leben lang getragen werden können.

    Damit der Ring perfekt am Finger sitzt bietet Penina Jewels ihnen professionelle Hilfe an. Gerne erhalten sie von uns ein Ringmaß um die optimale Ringweite zu ermitteln.

    Wir laden Sie ein in die Welt der Diamanten einzutauchen. Lassen sie sich von unserer Kollektion inspirieren.

    Hier geht es zu unserer Diamant-Kollektion.

    0 Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.