Südsee

Südsee

Südsee Zuchtperlen

 

Ursprung

Die weiße Südseeperle wird in einem ausgedehnten Gebiet gezüchtet, welches sich von Australien über Indonesien bis zu den Philippinen und bis nach Thailand erstreckt.

 

Entstehung

Die weiße Gruppe der Muschel „Pinctada maxima“ erzeugt Südseeperlen. Bereits die Auster die diese atemberaubenden Perlen hervorbringt, kann einen Durchmesser von 25-35cm erreichen und bis zu 5kg wiegen. Nur diese gold-lippige oder weiß-lippige große Auster entwickelt Perlmuttschichten, die der Südsee Perle ihren einzigartigen Glanz und ihre besonderen Farben verleihen.

Durchschnittliche Perlgrößen

Die durchschnittlichen Perlgrößen liegen bei 9-20mm

 

Farbgebung

Südseeperlen gibt es in einer breiten Skala von Farben: von Silberweiß bis zu dunklem Gold, einschließlich Rosa, Creme, Champagner, Gelb, hellen Grün- und Blautönen. Die Perlen der sogenannten weiß-lippigen oder silber-lippigen Auster sind für ihren silbrigen Glanz bekannt, der manchmal mit bläulicher oder metallischer Tönung durchsetzt ist.

Formgebung

Man findet eine beträchtliche Menge an Formen über rund, oval, tropfenförmig, knopfartig und barock. Diese Vielfalt macht die Südseeperle zu einem prächtigen und einmaligen Juwel. Jede Perle ist ein Unikat.

Share this post

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.