X
Tag
  • No List Available

    Comeback der Perle

    Perlen haben ihr verstaubtes Image endgültig abgelegt und erleben ein fulminantes Comeback. Der faszinierend schimmernde Naturschmuck zählt mit zu den angesagten Schmuck-Styles in diesem Jahr. Die internationalen Schmuck- und Modedesigner haben die Juwelen des Meeres wiederentdeckt und in ihre Kreationen integriert.

    Facettenreiches Perlenangebot

    Das Angebot und die Vielfalt von Zuchtperlen war noch nie so groß wie heute. Von seltenen Südsee Perlen über edle schwarze Tahiti Perlen sowie Süßwasser Zuchtperlen, bis hin zu klassischen Akoya Zuchtperlen aus Japan, ist alles vertreten. Auch Formen und Farben gibt es in allerlei Variationen. Diese Vielfalt bietet für jeden Perlenschmuck-Typ etwas. Nicht nur zum Hochzeitskleid oder einer eleganten Abendgarderobe sind Perlen der perfekte Begleiter. Auch zum sportlichen Outfit und formalem Business-Look können Perlen jederzeit getragen werden. Ob als Ohrschmuck, Kette, Armband oder Ring, es gibt Perlen in allen Preisklassen und Stilrichtungen.

    Tahiti Perlen weiterhin stark gefragt

    Aktuell sind auch die dunklen Tahiti Perlen sehr beliebt. Sie werden in den Lagunen Französisch-Polynesiens gezüchtet und haben oft einen wunderschönen Schimmer in allen Regenbogenfarben. Ob rund, tropfenförmig oder barock, es gibt sie in allen Formen.

    Spitzenqualitäten sind rar, daher haben Tahiti Perlen ihren Preis. Denn die Zucht ist aufwändig und mit sehr viel Arbeit verbunden. Nur ein Prozent der Austern liefern verwertbare Qualitäten, denn das Wunder der Perlenentstehung ist eine Laune der Natur. Der Mensch hat nur bedingt Einfluss auf ihre Entstehung.

    Im Laufe der letzten 125 Jahre wurde die Perlenzucht immer weiterentwickelt undverfeinert. So gibt es mittlerweile auch bei Süßwasser Perlen, die in Flüssen und Seen Chinas gezüchtet werden, sehr schöne Qualitäten, die fast nicht mehr von den klassischen Akoya Perlen aus Japan unterschieden werden können.

    Neu am Markt: Ming Perlen

    Der letzte Schrei zurzeit sind seltene Ming-Perlen. Diese Süßwasser Perlen haben einen metallischen Glanz, perfekte Formen und sehr schöne Farben. Sie werden mit einem Kern gezüchtet, was bisher bei Süßwasser Perlen nicht der Fall war. Wie genau diese Perlen gezüchtet werden, bleibt das Geheimnis der Perlenfarmer. Das Wissen wird nur innerhalb der Familie an die nächste Generation weitergegeben.

    Das Mysterium Perle fasziniert die Menschheit schon seit Jahrtausenden. Von der Antike bis Anfang des 20. Jahrhunderts konnten es sich nur die wohlhabenden Könige und Herrscher dieser Welt leisten, Perlen zu erwerben. Erst seit Erfindung der Perlenzucht durch den Japaner Kokichi Mikimoto wurden Perlen allgemein erschwinglicher. Seitdem haben sie sich als begehrte Schmuckstücke für die Dame weltweit verbreitet.

    1 Kommentar
  • Susanne
    at Antworten

    Traumhaft

  • Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.